Andy am 18.03.2009

Irgendwann musste ja mal was passieren. Ich bin jetzt seit ueber 6 Monaten hier in Peru und hatte bisher immer sehr viel Glueck gehabt, sei es mit meinem Praktikum oder bei meinen zahlreichen Ausfluegen. Doch letzte Woche traf es mich dann umso gewaltiger. Auf der Bushfahrt von Ica nach Lima wurden aus unseren Taschen mein Laptop, Speicherkarten und die Kamera von Joe geklaut!

Nachdem sich unser Entsetzen und die Enttaeuschung etwas gelegt  hatten, habe ich ernsthaft ueberlegt, sofort abzureisen. Aber ich habe mich dann doch dazu entschlossen, die restliche Zeit noch hier zu verbringen und mir noch ein wenig den Norden des Landes anzuschauen – natuerlich mit einer stark gedaempften Stimmung, denn irgendwie ist nichts mehr wie es vorher war.

Der materielle Schaden ist natuerlich heftig, aber in meinen Augen wiegt der Verlust meiner Bilder, die ich hier gemacht habe, und aller sonstigen Dokumente tausendmal schwerer.

Das ist auch der Grund, warum ich die letzten Tage keine Beitraege mehr geschrieben habe, ich war einfach leer. Ich werde jetzt versuchen, noch ein wenig ueber meine Zeit hier zu schreiben, einiges dann ohne Fotos leider!

3 Antworten auf “Asi es la vida”

  1. Oh f*ck, mein Beleid! Ich hoffe, dass du wenigstens das Geld irgendwie über eine Versicherung wiederbekommst…

    Kleiner Trost: Ich habe Freitag Herrn Professor B. getroffen und er scheint sich wirklich um deine Note zu kümmern!

  2. Hey Andy,
    das ist echt mal scheiße, wir sitzen hier im interkomm kurs und teilen den Leid!
    Dumm gelaufen halt, aber genieß die Zeit einfach. Die besten Erinnerungen bleiben halt im Kopf nicht auf Bildern.

    bis bald wieder,
    daniel

    P.S.: Gruß von Volker, er sagt er liebt dich :-*

  3. Mein Beileid, das ist echt aergerlich! Wuensche trotzdem noch angenehme Urlaubs-Tage.

Hinterlasse einen Kommentar!